anzeigen

Tagebücher - Ich trank Tee, als ihr starbt

Es gibt Themen, die ich über einen längeren Zeitraum verfolge. Dazu gehören die Tagebücher. Sie tragen den Titel "Ich trank Tee, als ihr starbt" und werden zu einem fortlaufenden Projekt. Getrocknete Teebeutel von überwiegend selbst getrunkenem Tee - ihre Anzahl ist in einzelnen Objekten vierstellig - sind hier im Drahtgeflecht verknüpft.
Die Arbeit an den Tagebüchern beginnt 2007. In einer alltäglichen, banalen Frühstückssituation treffen Teetrinken und Gewaltnachrichten aus dem Radio in einem sehr intensiv und bewusst erlebten Moment aufeinander. Der Teebeutel des aufgebrühten Tees wird dabei zum Zeugen der angesichts weltweiter Kriege, Terrorakte und Flüchtlingsdramen empfundenen Ohnmacht und Ratlosigkeit. Getrocknet und gesammelt werden die Teebeutel als Zeitzeugen zu Tagebüchern. 2018 beginnt die Arbeit an Tagebuch elf.

anzeigen anzeigen anzeigen
anzeigen anzeigen anzeigen
anzeigen anzeigen anzeigen
anzeigen anzeigen anzeigen
anzeigen anzeigen anzeigen

 

[ zurück ]

 

 

Datenschutzerklärung